• Giorgio Crobu


Giorgio Crobu • Abarossa

Der italienische Jazz-Gitarrist Giorgio Crobu zelebriert auf seiner ersten CD die hohe Kunst des Trio-Spiels. Acht Titel, davon sechs Eigenkompositionen sowie John Coltranes „Naima“, und die Ballade „For heavens sake“ sind fesselnde Aufnahmen, die in   anspruchsvoller Manier interpretiert werden. Es sind musikalische Geniestreiche, die einem ungemein abwechslungsreich die ganze Aufmerksamkeit abverlangen.

Giorgio Crobu (g) Jimmi Roger Pedersen(b) Salvatore Tranchini (dr)

Bestellen
Login